Die Mitglieder des Volkstanzkreises Braunfels bestätigten in ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung einstimmig den bisherigen Vorstand und dankten für die geleistete Arbeit.  Einig waren sich alle Anwesenden darin, das Nachwuchs dringend gesucht werde. Seien die Übungsstunden auch relativ gut besucht, so brauche man doch mehr Tänzerinnen und vor allem Tänzer. Man vermute, das sich viele durch den Vereinsnamen nicht angesprochen fühlen, obwohl man doch im Repertoire sehr breit aufgestellt sei:  Vom Volkstanz bis zu Line Dance, Square Dance,  Israelischen, sowie mittelalterlichen und barocken Tänzen. Auch bei Kindern sei  es wohl eher angesagt in Ballettstunden zu gehen, als in einen Volkstanzkreis, der aber ebenfalls moderne Tänze und rhythmische Übungen anbietet. Für das neue Jahr stehen wieder Auftritte in Braunfels beim Kurkonzert, sowie beim Jubiläum des Partnerschaftsringes an. Die Idee für ein öffentliches  internationales Tanzfest,  bei dem man evtl. neue Interessenten gewinnen könne, wurde ausgiebig diskutiert und geht in die Planung.